Das Bewerbungsanschreiben

Das erste, was ein potenzieller Arbeitgeber von Ihrer Bewerbung sieht ist das Anschreiben. Dies gilt nicht nur für Ihrem Lebenslauf CV – es ist eine Gelegenheit für Sie, sich von der Masse abzuheben und den Personalverantwortlichen zu bewegen, Sie in die engere Wahl zu nehmen.
Seien Sie vorsichtig mit stundenlanger Perfektionierung Ihres Lebenslaufes auf Kosten Ihres Bewerbungsanschreibens. In diesem Leitfaden finden Sie einige Anregungen, was und in welchem Format in die Initiativbewerbung gehört.

Was gehört in ein Bewerbungsanschreiben?

Versuchen Sie, Ihren Brief auf eine Seite zu begrenzen. Seien Sie kurz, aber prägnant.
Beurteilen Sie die Bedürfnisse des Arbeitgebers und Ihre Fähigkeiten. Dann versuchen Sie, in dem Bewerbungsschreiben auch die Eigeninteressen der Arbeitgeber anzusprechen.
Passen Sie Ihr Anschreiben so viel wie möglich an jedes Stellenangebot an. Demonstrieren Sie, wenn möglich, einige Kenntnisse über die Organisation, auf die Sie sich bewerben.
Schreiben Sie in einem Stil, der souverän, aber klar ist; vermeiden Sie lange und komplizierte Sätze und Absätze; vermeiden Sie vor allem Jargon. Verwenden Sie Aktionsverben und die aktive Rede; vermitteln Sie Vertrauen, Optimismus und Enthusiasmus gepaart mit Respekt und Professionalität.
Zeigen Sie etwas Persönlichkeit, aber vermeiden Sie Aufdringlichkeit sowie komische oder unorthodox Zeichensätze.
Ordnen die Punkte in einer logischen Sequenz; organisieren jeden Absatz um eine Hauptpunkt.
Im Folgenden finden Sie eine von mehreren  Möglichkeiten, ein  Bewerbungsanschreiben zu gestalten.

Erster Punkt

Wie man ein Anschreiben organisiert – Einleitender Absatz
Der Grund Ihres Bewerbungsschreibens.
Geben Sie eine Referenz (Anzeige in einem bestimmten Blatt oder auf einer Website, oder der Rat eines Dritten, sich zu bewerben); geben Sie einen kurzen Überblick darüber wer Sie sind (z.B. Werkstudent an der TU; ein aktueller Doktortitel in Physik) .

Ziffer (n) 2 (-3)

Markieren Sie ein paar der wichtigsten Punkte in Ihrem Lebenslauf.

Besorgen Sie sich ein Muster für den Lebenslauf!
Wecken Sie die Neugier des Empfängers durch die Erwähnung einiger Punkte, wegen der Sie wahrscheinlich richtig für die Position sind, die Sie suchen.
Zeigen Sie auf, wie Ihre Ausbildung und Erfahrung den Anforderungen der Position entspricht und erklären Sie durch die Ausarbeitung einiger Punkte aus Ihrem Lebenslauf, was man für das Unternehmen beitragen könnte.
(Das Schreiben sollte Ihren Lebenslauf aber nur ergänzen und ihn nicht komplett neu formuliert wiedergeben)

Schlussabsatz

Betonen Sie Handlungsbereitschaft. Fordern Sie höflich ein Gespräch mit dem potentiellen Arbeitgeber.
Geben Sie an, welches Zusatzmaterial mit separater Post gesendet wird, bieten Sie zusätzliche Informationen (ein Portfolio, eine Arbeitsprobe, eine Veröffentlichungsprobe, ein Dossier, Casting-Band) und erklären Sie, wie der Arbeitgeber diese Information bekommt..
Natürlich ist dies nur ein grober Leitfaden für ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben.
Wenn Sie ganz genau wissen wollen, wie Sie fehlerfrei das perfekte Bewerbungsanschreiben verfassen, empfehlen wir das E-Book „Die Bewerbungsformel“, mit der Sie bei Ihrem Traumjob gleich zu Beginn eine gute Figur machen werden, auch wenn Sie kein geübter Schreiber sind.